Portfolio

Die ABO Kraft & Wärme AG betreibt derzeit fünf Objekte:

Aus einer Insolvenz hat die Gesellschaft die Abfallvergärungsanlage Ettinghausen im rheinland-pfälzischen Westerwald erworben und im Juni 2015 wieder in Betrieb genommen. Bis 2018 wurde die Anlage umfassend modernisiert. Nun verarbeitet sie auch unhygienisierten Abfall. Damit generiert sie höhere Annahmeerlöse und gewinnt mehr Biogas aus dem Substrat.

Im September 2015 hat ABO Kraft & Wärme die von der Firma juwi geplante Biogasanlage Ramstein (Rheinland-Pfalz) übernommen. Die Anlage arbeitet seit 2012 und wurde von uns im laufenden Betrieb saniert. Das erhöht ihren Wirkungsgrad und schont die Umwelt.

Im Juli 2018 haben wir eine 2005 in Betrieb genommene Abfallvergärungsanlage im nordrhein-westfälischen Zülpich erworben. In drei Schritten bauen wir die Anlage nach ähnlichem Muster wie in Ettinghausen um.

Das erste Contracting-Projekt hat die Gesellschaft 2015 am Wiesbadener Bürostandort "Unter den Eichen 7“ realisiert. Blockheizkraftwerk, Heizkessel und Photovoltaikanlage versorgen die Nutzer der Immobilie seitdem mit lokal erzeugter Wärme und Strom. In Wackernheim liefern wir einer Schule und einer Kindertagesstätte seit August 2018 Wärme aus einem Pelletkessel, also aus erneuerbaren Rohstoffen.


AVA Ettinghausen
Die Abfallvergärungsanlage (AVA) Ettinghausen im Westerwald verwertet organische Abfälle, zum Beispiel aus der Lebensmittelproduktion.

Investitionskriterien

BGA Ramstein
Die Biogasanlage (BGA) Ramstein produziert Biogas aus nachwachsenden Rohstoffen und Gülle.

Organe

Energie-Contracting
Das erste unserer Contracting-Projekte befindet sich in einem Bürokomplex. Das zweite versorgt eine Schule mit Wärme.

Die Abfallvergärungsanlage Zülpich

AVA Zülpich
Die Abfallvergärungsanlage (AVA) Zülpich verwandelt organische Abfälle in wertvolles Biogas und hochwertigen Dünger.